Anzeige

Infobox - Graef Classic C 20

Bereits 59 unserer Leser haben sich in 2017 für dieses Modell entschieden!

Angebot
Versand
kostenlos

Kategoriewertung (% Anteil Gesamtnote)

SEHR GUT (1.25)
Bedienung/Handhabung (45%)
GUT (1.68)
Motor/Sicherheit (30%)
GUT (1.77)
Schneidsystem (25%)

Vorteile und Nachteile

    Pluspunkte

    • Glasbodenplatte
    • Dauerbetrieb
    • Einhandbetrieb
    • Messerwechsel werkzeugfrei
    • Einschalt/Kindersicherung

    Minuspunkte

    • Nur eine Geschwindigkeit

    Funktionen/Eigenschaften

  • Leistung: 170 Watt
  • Gewicht: 7,9 Kg
  • Max. Scheibendicke: 20 mm
  • Messerwechsel ohne Werkzeug
  • Messerdurchmesser: 17 cm
  • Messerscheibe: Gezahnt
  • Dauerbetrieb
  • Momentbetrieb
  • Auffangschale
  • Kinder/Einschaltsicherung
  • Geschwindigkeiten: 1
  • Bedienungsanleitung: +
  • Hersteller: Graef
Kategorie Anteil Gesamtnote Note/Punkte
Bedienung/Handhabung 45% Note 1.25
Dauerbetrieb 100.00
Momentbetrieb 100.00
Auffangschale 100.00
Bedienungsanleitung +  50.00
Summe Punkte   350.00 (von 400)
Motor/Sicherheit 30% Note 1.68
Leistung 170 Watt  48.00
Kinder/Einschaltsicherung 100.00
Geschwindigkeiten 1  50.00
Summe Punkte   198.00 (von 300)
Schneidsystem 25% Note 1.77
Max. Scheibendicke 20 mm  44.44
Messerdurchmesser 17 cm  40.00
Messerwechsel ohne Werkzeug 100.00
Summe Punkte   184.44 (von 300)
Eigenschaften ohne Wertung
Gewicht
Messerscheibe
Hersteller
Zubehör
Anbieter Preis Versand Gesamt Zum Shop
EUR 172.90 EUR 0.00 EUR 172.90 Zum Shop
EUR 176.20 EUR 4.99 EUR 181.19 Zum Shop
EUR 179.92 EUR 4.95 EUR 184.87 Zum Shop
EUR 199.09 EUR 0.00 EUR 199.09 Zum Shop
EUR 219.00 EUR 0.00 EUR 219.00 Zum Shop


Seit über 50 Jahren gibt es bei Graef die Produktlinie "Classic", aus der wir Ihnen in diesem Bericht den Allesschneider Graef Classic C 20 vorstellen.

Lesen Sie mehr über die Eigenschaften dieses Allesschneiders in den folgenden Kapiteln.

Der Graef Classic C 20 ist ein formschöner Allesschneider in silber lackierter Vollmetallausführung. Ein starker 170-Watt Motor treibt das gezahnte Rundmesser aus Edelstahl an, arbeitet "flüsterleise" und sorgt für beste Schneidergebnisse. Diese beruhen aber auch auf weiteren wichtigen Ausstattungselementen dieser "klassisch" bewährten, aber modernen und leistungsfähigen Schneidmaschine:

  • Da ist zunächst das Gewicht mit 7,9 Kg zu nennen. Zusammen mit der Glasbodenplatte und einem umlaufenden Gummirahmen sorgt das für die nötige Stabilität und Standfestigkeit beim Schneiden.

  • Die Stärke des Schnittguts (m.a.W. die Scheibendicke) kann man mit Hilfe eines Drehknopfes an der Seite des Hauptgerätes einstellen. Hier kann man zwischen 0 und maximal 20 mm wählen.

  • Das Rundmesser aus Edelstahl hat einen Durchmesser von 17 cm, ist gezackt und kann werkzeuglos ausgewechselt werden. Hierzu erfahren Sie im Abschnitt Bedienung Näheres.

  • Der Classic C 20 läuft wowohl im Momentbetrieb als auch im Dauerbetrieb. Das bedeutet konkret: beim Momentbetrieb betätigt man den Momentschalter, der Motor läuft an, und das tut er dann solange, bis man diesen Schalter wieder losläßt. Das schöne dabei ist, daß der Momentschalter direkt am Schlitten in Daumenhöhe angebracht wurde, so daß man sowohl den Schlitten als auch das Ein- und Ausschalten bequem mit einer Hand machen kann. Daher spricht man hier auch von Einhandbetrieb. Beim Dauerbetrieb muß man lediglich den Dauerschalter einmal betätigen, danach läuft die Maschine so lange, bis man diesen Schalter wieder in seine Anfangsstellung zurückdreht.

  • Messer und Schneidgutschlitten sind beide aus rostfreiem Edelstahl, der Reste­halter besteht aus geschmacks­neutralem Kunststoff.

  • Wichtig für die Sicherheit ist der Einschaltschutz in Form eines Knopfes unter dem Schlitten. Genaueres hierzu im Abschnitt Bedienung.

  • Zum Auffangen des Schnittguts wird eine paßgenaue Kunststoffschale mitgeliefert.


Graef Classic C 20

Angetrieben wird der Graef Classic C 20 von einem 170 Watt Elektromotor.

Das gezackte Edelstahl-Rundmesser hat einen Durchmesser von 17 cm und kann werkzeuglos gewechselt werden.


Die klassische Brotschneidemaschine wurde noch mit einer Handkurbel betrieben. Während der Anwender diese Handkurbel betätigte, drehte sich auch das Messer - aber nur für einen Moment lang, bis man die Handkurbel wieder losließ . Deshalb spricht man bei den elektrischen Schneidemaschinen heute noch vom sog. Momentbetrieb (im Gegensatz zum Dauerbetrieb).

Während man aber früher zur Aufrechterhaltung des Momentbetriebs einiges an Kraft aufwenden mußte, genügt heute ein leichter Druck auf einen Einschaltknopf. So ist es auch beim Graef Classic C 20, dessen Rundmesser sich nur solange dreht, wie man die Einschalttaste gedrückt hält.

Da man hier aber zwei Dinge gleichzeitig machen muß, nämlich die Einschalttaste gedrückt halten und den Schneidschlitten hin und herschieben, ist eine ergonomische Positionierung dieser Einschalttaste von großem Vorteil für den Anwender.

Sämtliche elektrisch betriebenen Graef Allesschneider erfüllen diese Forderung nach einer leichten und vor allem auch sicheren Bedienung durch den sog. Einhandbetrieb (auch diejenigen, die über einen zusätzlichen Dauerbetrieb verfügen): die Einschalttaste befindet sich direkt am Schlitten, so läßt sich das Schieben desselben sowie das Schalten bequem mit einer Hand erledigen. Zudem befindet sich der Daumen beim Schalten immer hinter dem Restehalter bzw. Schlitten und ist daher optimal geschützt.

Bevor man die Maschine nun überhaupt einschalten kann, muß man einen kleinen Plastikknopf unter dem Schlitten vom Gerät weg verschieben - das ist die Einschalt- bzw. Kindersicherung, die durch diese Bewegung ausser Kraft gesetzt wird. Analog erfolgt nach getaner Arbeit die Sicherung dadurch, daß der Einschaltschutz wieder zum Gerät hin geschoben wird - womit die Einschalttaste am Schlitten blockiert ist.

Graef Allesschneider
Ein Beispiel für deutsche Qualitätsarbeit: der Graef Classic C 20.

Sicherheit und Ergonomie werden bei den Allesschneidern von Graef großgeschrieben.


Der Hersteller empfiehlt, nach spätestens 9,5 Minuten ununterbrochenem Schneiden ein Pause einzulegen - am besten ein paar Minuten warten, bis das Gerät sich abgekühlt hat und dann weiterschneiden.

Um das Messer zu reinigen, entfernt man zunächst den Schlitten und den Restehalter vom Gerät. Den Zapfen, der das Messer auf der Achse festhält, kann man dann mit Hilfe einer Münze lockern - durch eine Vierteldrehung im Uhrzeigersinn, und dann das Messer von der Achse abnehmen.

Hinweis:
Beachten Sie dabei, daß das Lockern des Zapfens entgegen der Gewohnheit durch eine Drehung im Uhrzeigersinn erfolgt, ähnlich wie man es auch von Drehverschlüssen bei Gasflaschen kennt. Entsprechend wird der Zapfen wieder festgezogen, indem er entgegen dem Uhrzeigersinn gedreht wird.


Als Zubehör für den Graef C 20 empfehlen wir:

  • Ein glatt geschliffenes Rundmesser, z.B. Graef 1781108 Messer glatt, Classic-Modelle. Dieses eignet sich besonders gut zum Schneiden von Schinken, Salami oder auch weichen Käsesorten, wohingegen das mitgelieferte gezahnte Messer besser für Brote, Wurst oder Hartkäse geeignet ist.

  • Wer sich ein solches glatt geschliffenes Messer dazugekauft hat, kann dieses auch selbst nachschleifen, z.B. mit dem Diamant-Messerschärfer D-1000.

  • Wer statt der Auffangschale aus Kunststoff eine solche aus Edelmetall haben möchte, für den gibt es das Graef Edelstahltablett .

Der Graef Classic C 20 erfüllt soweit alle Anforderungen an einen modernen Allesschneider.

Ein extrem leiser Motor, die ergonomisch gut durchdachte Positionierung des Betriebsschalters und die überdurchschnittlich guten Schnittergebnisse der "Klassiker" von Graef waren in in den vergangenen Jahrzehnten der Grund für die große Beliebtheit dieser Geräte bei den Kunden.

Dies wird wohl auch noch länger so bleiben, auch der letzte große Test in der Zeitschrift Haus & Garten Test (Ausgabe 06/2011) mit einem Ergebnis von 1,6 (gut) bestätigt diese Annahme. Die wesentlichen Eigenschaften dieser Schneidemaschine sind:

  • Gewicht: 7,9 Kg
  • Motorleistung 170 Watt
  • Messerdurchmesser 17 cm
  • Stufenlose Einstellung der Schnittstärke
  • max. Schnittstärke 20 mm
  • Kindersicherung
  • Einhand- und Dauerbetrieb

Hier nochmal alle Daten zu diesem Gerät. Der Graef Classic C 20 ist direkt bei amazon.de bestellbar:


Infobox - Graef Classic C 20

Bereits 59 unserer Leser haben sich in 2017 für dieses Modell entschieden!

Angebot
Versand
kostenlos

Kategoriewertung (% Anteil Gesamtnote)

SEHR GUT (1.25)
Bedienung/Handhabung (45%)
GUT (1.68)
Motor/Sicherheit (30%)
GUT (1.77)
Schneidsystem (25%)

Vorteile und Nachteile

    Pluspunkte

    • Glasbodenplatte
    • Dauerbetrieb
    • Einhandbetrieb
    • Messerwechsel werkzeugfrei
    • Einschalt/Kindersicherung

    Minuspunkte

    • Nur eine Geschwindigkeit

    Funktionen/Eigenschaften

  • Leistung: 170 Watt
  • Gewicht: 7,9 Kg
  • Max. Scheibendicke: 20 mm
  • Messerwechsel ohne Werkzeug
  • Messerdurchmesser: 17 cm
  • Messerscheibe: Gezahnt
  • Dauerbetrieb
  • Momentbetrieb
  • Auffangschale
  • Kinder/Einschaltsicherung
  • Geschwindigkeiten: 1
  • Bedienungsanleitung: +
  • Hersteller: Graef
Kategorie Anteil Gesamtnote Note/Punkte
Bedienung/Handhabung 45% Note 1.25
Dauerbetrieb 100.00
Momentbetrieb 100.00
Auffangschale 100.00
Bedienungsanleitung +  50.00
Summe Punkte   350.00 (von 400)
Motor/Sicherheit 30% Note 1.68
Leistung 170 Watt  48.00
Kinder/Einschaltsicherung 100.00
Geschwindigkeiten 1  50.00
Summe Punkte   198.00 (von 300)
Schneidsystem 25% Note 1.77
Max. Scheibendicke 20 mm  44.44
Messerdurchmesser 17 cm  40.00
Messerwechsel ohne Werkzeug 100.00
Summe Punkte   184.44 (von 300)
Eigenschaften ohne Wertung
Gewicht
Messerscheibe
Hersteller
Zubehör
Anbieter Preis Versand Gesamt Zum Shop
EUR 172.90 EUR 0.00 EUR 172.90 Zum Shop
EUR 176.20 EUR 4.99 EUR 181.19 Zum Shop
EUR 179.92 EUR 4.95 EUR 184.87 Zum Shop
EUR 199.09 EUR 0.00 EUR 199.09 Zum Shop
EUR 219.00 EUR 0.00 EUR 219.00 Zum Shop

Anzeige