Elektrische Entsafter unterstützen ein bewusstes und gesundes Leben.

Für die schnelle Zubereitung von Frucht- und Gemüsesäften hat sich am Markt der Zentrifugal-Entsafter als besonders einfach zu handhabendes Gerät durchgesetzt.

Die in unserer Vergleichstabelle aufgeführten Zentrifugalentsafter (manchmal auch Zentrifugenentsafter genannt) ähneln sich stark in Aufbau und Bedienung. Trotzdem gibt es - neben dem Preis natürlich - auch Unterschiede, die Sie einfach und übersichtlich unter Verwendung unserer Gegenüberstellung ablesen können. Nachfolgend gehen wir näher auf die Bedienung und den Aufbau ein:

  • Siebkorb:

    Wichtigster Bestandteil eines Zentrifugalentsafters ist der Siebkorb (von den Herstellern unterschiedlich bezeichnet: "Sieb", "Siebkorb", "Sieb-Filter", meint aber alles dasselbe). Dieser hat in der Regel die Form eines an der Spitze abgeschnittenen Kegels und ist an der kleineren Kegelfläche mit einer Reibe ausgestattet. Die Reibe enthält zahlreiche messerscharfe kleine Klingen, mit denen das Obst bzw. Gemüse zerkleinert wird - sie sollte daher nur am Rand angefasst werden.

  • Saftbehälter:

    Da sich das Sieb bzw. der Siebkorb mit hoher Geschwindigkeit dreht, wird der Saft durch die porösen seitlichen Kegelflächen in die Saftschale geschleudert und wandert von dort durch den Ausfluß in den Saftbehälter. Und da die Siebe mit extrem kleinen Löchern versehen sind, sorgt der Entsafter für eine höchst effektive Trennung des Saftes vom Fruchtfleisch: nur der Saft kann durch diese winzigen Löcher in den Saftbehälter gelangen.

    Gastroback 40128 Design Multi Juicer Digital

    Die Abbildung zeigt den Design Multi Juicer Digital Entsafter vom Markenhersteller Gastroback.

    Der Gastroback Entsafter zeichnet sich durch eine exzellente Saftausbeute sowie einen integrierten Überhitzungsschutz aus.

  • Tresterbehälter:

    Was im Tresterbehälter (Trester = Fruchtfleisch) übrigbleibt, enthält daher bei guten Geräten überhaupt keinen Saft mehr. Man erkennt die Entsaftungsleistung des Gerätes u.a. am trockenen Trester: je trockener dieser ist, desto effektiver arbeitet der Entsafter. Der Tresterbehälter selbst ist meist extern, also an einer Seite des Motorblocks, angebracht. Das hat den Vorteil, daß man das Gerät nicht auseinanderzunehmen braucht, wenn man einmal eine größere Menge an Saft herstellen will.

  • Schaumabstreifer:

    Die Saftbehälter haben meistens eine Einteilung in Millilitern an der Aussenfläche und in der Regel auch einen herausnehmbaren Schaumabstreifer. Wichtig ist dabei die Passgenauigkeit: Behälter und Ausflusshahn müssen dicht aufeinandersitzen, damit der Saft nicht aussen herunterläuft und womöglich unter den Motorblock kommt. Da viele Anwender lieber gerne direkt in ein Trinkglas entsaften, besitzen einige Geräte außerdem auch einen praktischen kleinen Aufsatz für den Safthahn, damit der Saft direkt nach unten in das Glas abfließen kann.

  • Einfüllschacht:

    Im Entsafterdeckel ist der Einfüllschacht eingebaut, bei dem eine besonders große Öffnung natürlich von Vorteil ist. Alle Hersteller heben in ihren Produktbeschreibungen diese XL oder auch XXL-Größen hervor - lassen Sie sich davon aber nicht beeindrucken, sondern schauen Sie in unserer Vergleichstabelle auf die cm-Werte, die haben mehr Aussagekraft.

Hinweis:
Eine detaillierte, gut bebilderte Anleitung ist bei der Bedienung des Entsafters hilfreich. Neben der Beschreibung der Funktionen und der Reinigung des Entsafters enthalten einige Anleitungen auch ein umfangreiches Rezeptbuch mit vielen leckeren Saftrezepten.

Entsprechende Geräte sind mit Bedienungsanleitung enthält Rezeptbuch in unserer Vergleichstabelle gekennzeichnet.

Wieviel Saft ein solches Gerät produziert, hängt von vielen Faktoren ab. Natürlich auch ganz einfach vom Zustand des Obstes, das man ausgewählt hat. Apfel ist z.B. nicht gleich Apfel - und eine Birne ergibt nicht genauso viel Saft wie eine Tomate. Doch abgesehen von solchen durch die Natur der Früchte gegebenen Faktoren bestimmt auch die Technik die Leistung des Entsafters:

  • die maximale Drehzahl bzw. max. Motorleistung in Watt sind entscheidend für die Zentrifugalkräfte, die den Saft durch das Sieb nach außen schleudern. Hier gilt ganz einfach: je mehr Watt, desto höher ist auch die Entsafterleistung.
  • möglichst feinporige Siebe mit extrem scharfen Miniklingen sorgen ebenfalls dafür, daß die Entsafterleistung steigt.

Je mehr Milliliter Saft man aus einer fest vorgegebenen Fruchtmasse im Ergebnis bekommt, desto besser ist auch die Leistung des Entsafters. Und erkennen kann man das (wie oben schon erwähnt) am Feuchtigkeitsgrad des Tresters. Ein effektiver Entsafter produziert sehr trockenen Trester und damit auch mehr Saft.

Philips HR 1869/01 im Einsatz

Die Philips Modelle gehören zu den beliebtesten Entsaftern am Markt.

Eine einfache Reinigung sowie ein großer Saftbehälter zeichnen den HR 1869/01 aus.

Der Übergang zu Geräten, die mit höherer Entsafterleistung aufwarten und auch in der Gastronomie Verwendung finden, ist übrigens fließend. Insbesondere die Geräte der Firma Gastroback, von denen manche über eine Motorleistung von 1300 Watt oder mehr verfügen, können durchaus auch in der Gastronomie eingesetzt werden. Überwiegendes Einsatzgebiet ist bei den von uns vorgestellten Geräten jedoch der private Bereich.

Bei der Reinigung eines Entsafters ist besonders auf das empfindlichste Teil zu achten, den meist aus Edelstahl bestehenden Siebkorb, der Überreste der frisch gepressten Säfte enthält. Die meisten Hersteller liefern eine Kunststoffbürste zu dessen Reinigung mit. Unter fließendem Wasser bekommt man so alle Fruchtfleischreste aus dem Sieb heraus - und sollte dabei daran denken, den Siebkorb immer nur am oberen Rand anzufassen, die winzigen scharfen Klingen hinterlassen sonst unangenehme Schnittwunden an den Fingern.

Im Prinzip ist es möglich, alle Teile auch direkt in die Spülmaschine zu geben, der Waschgang ist dann aber auf empfindliche Kunststoffteile abzustellen, sonst bleichen diese schnell aus. Letztlich ist die Reinigung des Siebkorbs mit der Kunststoffbürste aber die effektivste Methode, um aus diesem Teil die Fruchtfleischreste zu entfernen.

Geschirrspüler-Reinigung

Die Reinigung von diversen Zubehörteilen des Entsafters im Geschirrspüler ist bequem.

Man sollte jedoch darauf achten, den Reinigungsvorgang auf empfindliche Kunststoffteile abzustellen.

Wie der Zusatz "Slow" im Namen schon andeutet: die "Slow Juicer" brauchen im Gegensatz zu den Zentrifugalentsaftern erheblich mehr Zeit, bis aus Obst oder Gemüse ein schmackhafter Saft entsteht. Das liegt einfach daran, daß hier der Saft nicht mit großer Geschwindigkeit "herausgeschleudert" wird, sondern durch starken Druck bei geringer Drehzahl allmählich "herausgepreßt" wird.

Es gibt zwei Typen von Slow Juicern, die sich durch die unterschiedliche Lage der Preßschnecke auszeichnen:

  • bei einem vertikalen Slow-Juicer ist die Preßschnecke senkrecht eingebaut, so daß hier auch die Schwerkraft ein bißchen beim Transport des Preßgutes nach unten hilft,

  • beim Slow-Juicer mit horizontal angebrachter Preßschnecke dagegen erfolgt der Transport ausschließlich durch die Drehbewegung der Preßschnecke.

In beiden Fällen gilt aber, daß die Preßschnecke die in den Einfüllschacht eingeführten Lebensmittelteile schonend auspreßt und gegen das aus Edelstahl bestehende Filtersieb drückt. Dabei entstehen 2 Produkte: einmal der Saft, und außerdem noch der Trester - und beides läßt sich sinnvoll weiter verwenden.

Severin Slow Juicer

Die Abbildung zeigt den Slow Juicer ES 3567 vom deutschen Hersteller Severin.

Das Gerät besitzt zwei Ausläufe für Saft und Trester.

Daß der Preßvorgang schonend verläuft, ist vor allem der niedrigen Drehgeschwindigkeit der Preßschnecke zu verdanken. Hier gibt es große Unterschiede zwischen den angebotenen Geräten - von weniger als 50 bis zu 150 Umdrehungen pro Minute reicht die Palette, aber das ist im Vergleich zu den Zentrifugalentsaftern auf jeden Fall ein sehr niedriger Wert.

Mehr noch: die Hersteller werben sogar mit einer besonders niedrigen Drehgeschwindigkeit - bei dieser Geräteeigenschaft gilt also die Regel: weniger ist mehr! Dafür gibt es einen guten Grund: eine niedrige Umdrehungszahl sorgt z.B. dafür, dass nur sehr wenig Sauerstoff aus der umgebenden Luft in den Saft gelangt. Und das ist, was die Haltbarkeit des Produktes betrifft, eine gute Sache: denn je mehr Sauerstoff in den Saft gelangt, desto schneller oxydiert er, d.h. die Haltbarkeit sinkt.

Die niedrige Drehgeschwindigkeit hat aber noch einen anderen sehr positiven Effekt: sie sorgt dafür, daß wegen der geringeren Reibung auch weniger Wärme entsteht, und das ist wiederum wichtig für den Erhalt von Vitaminen und Antioxidantien, die durch Erhitzen schnell zerstört werden.

Nutrilovers Slow Juicer

Besonders vitamreich und länger haltbar: Frische Fruchtsäfte, die mit einem Slow Juicer gepresst wurden.

Eine niedrige Drehzahl ist die Voraussetzung für einen höheren Vitamingehalt und eine längere Haltbarkeit des Saftes.

Was sind also die wesentlichen Vorteile eines Slow Juicers?

  • der Saftertrag ist höher als bei einem Zentrifugenentsafter,

  • Vitamine und andere wichtige Vitalstoffe bleiben erhalten, da das Gerät wegen der niedrigen Drehzahl zu keiner Hitzeentwicklung führt,

  • es können erheblich mehr Obst- und Gemüsesorten verarbeitet werden als mit einem normalen Zentrifugalentsafter.

Hinweis:
Als Nachteil von Slow Juicer Entsaftern sollte man erwähnen, daß die niedrige Drehgeschwindigkeit auch zu einer längeren Herstellungs-Dauer von Obst- und Gemüsesäften führt.

Dies wird aber für jemanden, der in seinem privaten Haushalt diese Geräte nutzt, keinen wirklichen Nachteil darstellen. Bei der professionellen Nutzung eines Entsafters - wie z.B. in einer Cocktailbar - ist die Herstellungszeit dagegen durchaus ein entscheidendes Kriterium.

Der Trester (also die Rückstände, die beim Entsaften entstehen), enthält jede Menge nützliche Ballaststoffe und Vitamine, die man weiterverwerten kann. Es ist also sinnvoll, sich vor dem Wegwerfen dieser Rückstände ein paar Gedanken über ihre Weiterverwertung zu machen.

Eine sicher auch sinnvolle Weiterverwertung besteht z.B. in der Kompostierung des Tresters im Garten. Aber auch diejenigen unter den Saftliebhabern, die über keinen Garten verfügen, können den Trester ebenso leicht nutzen, sollten dies aber am Tag der Zubereitung tun: dann nämlich sind die Vitamin- und Geschmacksverluste sehr gering.

Wie kann man nun den Trester als Lebensmittel weiter nutzen? Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, z.B.

  • als Rouladenfüllung,
  • zum Andicken von Soßen oder Suppen, auch als Zugabe zu Salaten,
  • (für Vegetarier z.B.) Gemüsebratlinge mit Kürbis- oder Sellerietrester,
  • lassen sich Kuchen- und Rohkostbrotteige geschmacklich aufwerten und verfeinern,
  • (Kosmetik!) kann man Gesichtsmasken aus Gurken- und Möhrentrester erstellen, so daß die Nährstoffe des Tresters von der Gesichtshaut aufgenommen werden,
  • und schließlich könnte es sein, daß man einfach nur den Vögeln im Vorgarten beim begeisterten "Tresterpicken" zuschauen möchte.

Weitere Anregungen zum Thema Trester und seiner sinnvollen Verwendung finden Sie im etm-Testmagazin 07/2014.

Der Küchengerätemarkt bietet derzeit im wesentlichen drei Gerätetypen von Entsaftern an:

  • Zentrifugalentsafter, also Entsafter, die in ihrem Innern mittels einer sehr schnell rotierenden Reibscheibe das Obst bzw. Gemüse zunächst stark zerkleinern. In dem unter der Reibscheibe befindlichen rotierenden Sieb wird der Saft vom Trester getrennt, wobei der Trester bei vielen Geräten in einen externen Tresterbehälter geleitet wird.
  • Dampfentsafter, diese gab es schon zu Großmutters Zeiten. Sie bestehen aus drei Teilen (Töpfen):
    • im untersten Topf befindet sich Wasser, das zum Kochen gebracht wird. Der Wasserdampf wird durch eine konisch nach oben verlaufende Verbindung mit dem Zwischentopf zum obersten Topf weitergeleitet.
    • dieser oberste Topf enthält die Früchte, die man zu Obstsaft verarbeiten möchte. Er ist mit zahlreichen Löchern versehen, damit der Saft durch diese Löcher in den 2.Topf ablaufen kann.
    • der Zwischentopf (also zwischen dem ersten und dem obersten) dient dazu, den Saft aufzufangen, der vom obersten Topf heruntertopft.
  • Saftpressen, auch als Slow Juicer oder Kaltentsafter bezeichnet, gibt es als elektrische oder auch rein manuell zu bedienende Geräte. Sie verfügen über eine oder zwei Schnecken (Presswalzen), die das Fruchtfleisch zermahlen, das wie bei den anderen Entsaftern in einem speziellen Tresterbehälter aufgefangen wird.

    Auch bei der elektrisch betriebenen Variante dieser Geräte wird das Obst bzw. Gemüse langsam und schonend gemahlen. Viele nützliche Informationen zu diesen Geräten finden Sie u.a. im etm-Testmagazin 07/2016.

Im Gegensatz zur Saftpresse ist der Saft eines Zentrifugal-Entsafters sehr schnell hergestellt. Dies liegt vor allem an der enormen Geschwindigkeit, mit der sich das Sieb unter der Reibscheibe dreht - hier sind Geschwindigkeiten bis zu 15000 Umdrehungen pro Minute keine Seltenheit, während Saftpressen da nur auf 1000 bis 1500 Umdrehungen/Min. kommen.

Aufgrund der großen Reibungswärme, die durch die hohen Drehgeschwindigkeiten entsteht, verliert der Saft eines solchen Gerätes auch immer wertvolle Vitalstoffe wie Vitamine und Enzyme. Ein weiterer Nachteil ist, daß durch den bei hohen Geschwindigkeiten stattfindenden Schleudervorgang auch viel Sauerstoff aus der umgebenden Luft in die Flüssigkeit gelangt, so daß diese viel schneller ihre Vitamine verliert.

Insgesamt kann man sagen: der Saft aus dem Zentrifugal-Entsafter sollte möglichst sofort verzehrt werden und - wenn nötig - nur wenige Tage im Kühlschrank verbleiben. Auch für die Stiftung Warentest ist das Thema Haltbarkeit so wichtig, daß sie mit dem Hinweis "Später trinken? Nein!" die Benutzer daran erinnert, daß kalt gepresste Säfte schnell verderben und daher möglichst sofort getrunken werden sollten.

Am häufigsten werden Zentrifugalentsafter zur Herstellung von Obstsäften eingesetzt: Äpfel, Birnen, Apfelsinen, Ananas oder Pflaumen, aber auch weicheres Obst bzw. Gemüse wie etwa Erdbeeren, Trauben oder Gurken bzw. Tomaten können von einem Zentrifugalentsafter problemlos verarbeitet werden. Die meisten Geräte verfügen heutzutage über mehrere Geschwindigkeitsstufen, durch die man sich der jeweiligen Obst- bzw. Gemüsesorte anpassen kann.

Bei sehr weichem Obst wie z.B. Bananen sollte man den Entsafter aber meiden und lieber einen Mixer verwenden. Will man dagegen Saft aus Erdbeeren, Trauben oder Tomaten herstellen, so kann man den Entsafter durchaus einsetzen, sollte ihn aber besser auf eine niedrige Geschwindigkeitstufe einstellen.

Welche Früchte und welches Obst sich am besten für Entsafter eignen, wie sie für das Entsaften vorbereitet werden sollten, hierzu findet man auf dieser Seite nützliche Informationen.

Zentrifugalentsafter arbeiten mit relativ hohen Umdrehungszahlen: bis zu 15.000 Umdrehungen in der Minute garantieren ein schnelles Entsaften von größeren Mengen Fruchtfleisch. Es geht also alles sehr viel schneller als bei einer Saftpresse oder einem Dampfentsafter.

Aber: während des Schleudervorgangs gelangt eine Menge Sauerstoff in die Flüssigkeit. Und dieser beschleunigt den Zerfall wichtiger Vitamine und Enzyme - allerdings nur, wenn man den Saft längere Zeit aufbewahrt. Daher sollte man bei der Benutzung eines Zentrifugalentsafters darauf achten, die erzeugten Säfte möglichst schnell zu verwerten.

Damit erklärt sich auch, warum dieser Typ Entsafter besonders häufig in der Gastronomie eingesetzt wird: das Endprodukt (der Saft) ist enorm schnell hergestellt und kann den Kunden in kurzer Zeit nach der Bestellung in die Hand gedrückt werden.

Im folgenden stellen wir Ihnen kurz einige der Firmen vor, in deren Sortiment die in der Vergleichstabelle aufgeführten Maschinen enthalten sind:

Die Robert Bosch GmbH hat neben der Industrie-, Gebäude- und Automobiltechnik noch einen weiteren, stark wachsenden Firmenbereich, nämlich die Haushaltssparte, zu der auch alles rund um die Küche gehört.

Hier ist das Angebot riesengroß: Küchenmaschine, Stabmixer, Handrührer, Allesschneider und Fleischwölfe werden angeboten, und natürlich auch Entsafter.

Die Gastroback GmbH ist ein seit 1989 im niedersächsischen Hollenstedt ansässiger Distributor von Küchengeräten wie Kaffeemaschinen, Tee und Wasserkochern, Mixern, Toastern und elektrischen Saftpressen. Die Auswahl an Entsaftern ist bei Gastroback relativ groß.

Hervorzuheben ist bei Gastroback auch die gut durchdachte Internetpräsenz mit vielen nützlichen Informationen für die Verbraucher. Wer es ganz genau wissen will, kann darüberhinaus zu jedem Produkt die ausführliche Bedienungsanleitung herunterladen.

Der niederländische Hersteller Philips bietet eine ganze Reihe von Entsaftern an, von Geräten mit sehr einfacher Ausstattung und niedrigem Preis bis zu solchen mit mehreren Arbeitsgeschwindigkeiten, XXL-Einfüllöffnung und vielen weiteren Extras, was sich dann natürlich auch im Preis niederschlägt.

Die Modelle von Philips sind bei den Verbrauchern sehr beliebt, was auch zu der starken Präsenz der Geräte in unserer Vergleichstabelle führt.

Diese Firma wurde 1952 in England von Bill Russell und Peter Hobbs gegründet. Während Hobbs die Firma beim Verkauf und Vertrieb führte, erwies sich Russell als ein unermüdlicher Erfinder und Designer immer neuer Produkte: elektrisch betriebene Toaster, Bügeleisen und Haartrockner, später auch Mikrowellengeräte und viele weitere Küchengeräte wurden im Laufe der Jahre von Russell Hobbs hergestellt und mit Erfolg verkauft.

Die Firma besitzt inzwischen in ganz Europa, den Vereinigten Staaten und Asien Niederlassungen und bietet auch in Deutschland auf ihrer Homepage Russell Hobbs eine große Palette an Küchengeräten an.

Wir haben für Sie eine Liste mit weiteren Informationen zu Entsafter Praxistests renommierter Institute wie Stiftung Warentest sowie den Verbraucher-Fachzeitschriften ETM Testmagazin und Haus & Garten Test zusammengestellt.

Neben dem Link zur entsprechenden Testreihe finden Sie auch den ermittelten Testsieger sowie die erzielte Note.

Institut/Fachzeitschrift Titel Ausgabe Kategorie Testsieger Testurteil
ETM Testmagazin "Vitaminreicher Genuss" 07/2016 Elektrische Entsafter Greenfield Omega 8226 SEHR GUT (92.14%)
Haus & Garten Test "Farbenfrohe Vitaminbomben" 04/2015 Elektrische Entsafter Sana by Omega EUJ-808 SEHR GUT (1.4)
ETM Testmagazin "Selbstgemacht schmeckt's am besten" 07/2014 Elektrische Entsafter Panasonic MJ-DJ01 SEHR GUT (92.2%)
Stiftung Warentest "Flüssigmacher" 08/2013 Elektrische Entsafter Philips HR1871/10 GUT (1.8)
ETM Testmagazin "Hausgemachte Vitaminbomben" 09/2012 Elektrische Entsafter Gastroback Multi-Juicer 40138 SEHR GUT (93.1%)
Haus & Garten Test "Frischer geht es nicht" 05/2012 Elektrische Entsafter Philips HR1869 SEHR GUT (1.4)

Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass der Markt für elektrische Entsaftungsgeräte dynamisch ist. Neue Modelle mit erweitertem Funktionsumfang stoßen hinzu, ältere Modelle, deren Produktion ausläuft, fallen weg. Deshalb hinken die durchgeführten Praxistests hinsichtlich der getesteten Modelle und der zugrunde gelegten Testkriterien häufig ihrer Zeit etwas hinterher.

Hier möchten wir Sie auf unsere eigene Vergleichstabelle verweisen, in der wir beliebte Markengeräte miteinander verglichen und auf Grundlage eines speziell entwickelten mathematischen Verfahrens eine Rangliste erstellt sowie eine Gesamtnote für jedes Modell errechnet haben.

Unsere Vergleichstabelle enthält eine detaillierte Aufzählung aller relevanten Daten und Eigenschaften der Geräte.

Weiterhin finden Sie die berechnete Gesamtnote, die Amazon Kundenwertung und die aktuellen Angebote für das jeweilige Modell. Ein Klick auf die Gesamtnote führt Sie zu unserer Infobox, die weitere Informationen zu einem Modell bereithält.

Zahlen & Fakten

Wir stützen uns ausschließlich auf Zahlen und Fakten.

Die mit größtmöglicher Sorgfalt recherchierten Daten unserer Vergleichstabelle bilden die Basis für unser einzigartiges, mathematisch basiertes Bewertungsystem.

Infobox Einzelwertung

Wir legen großen Wert auf Offenheit und Transparenz.

Innerhalb der jeweiligen Infobox für ein Gerät führt Sie der Reiter "Einzelwertung" zu einer detaillierten Übersicht mit erzielten Punktzahlen und berechneter Gesamtnote.

Sollte Ihnen ein Gerät zusagen, so können Sie es über eines der aufgeführten Angebote bestellen. Wir verkaufen selbst keine Produkte. Unser Anspruch ist es, Ihnen hilfreiche Informationen für eine fundierte Kaufentscheidung zu liefern.

1) Eigenschaft nicht gewertet

Hinweis:
Auf einem kleinen Display (Smartphone) ist die Darstellung einer Vergleichstabelle nicht sinnvoll.
Deshalb zeigen wir Ihnen die Geräte nach Gesamtnote sortiert in Form einer Liste.

Philips HR1921/20
Rang 1 von 7

102 weitere Besucher wählten in 2018 dieses Modell

Amazon € 159.90

Gesamtnote
SEHR GUT (1.44)

Kategoriewertung (% Anteil Gesamtnote)

SEHR GUT (1.46)
Bedienung/Handhabung (20%)
GUT (1.95)
Behältervolumen (20%)
SEHR GUT (1.08)
Motor (35%)
GUT (1.50)
Ausstattung (25%)

Unsere Meinung


Der Philips HR1921/20 ist ein nahezu perfekter Entsafter: Bärenstark, pflegeleicht, aus robustem Edelstahl und sinnvoll ausgestattet.

Lobenswert

Bis der 2,1 Liter fassende Fruchtfleischbehälter voll ist, kann man schon so einiges entsaften. Der 1.100 Watt starke Elektromotor mit Überhitzungsschutz liefert die notwendige Power zur effizienten Saftausbeute.

Nicht so gut

Dieser Philips Entsafter ist rundum bestens augestattet und bietet keinen wirklichen Kritikpunkt.

Pluspunkte

  • Großer Fruchtfleischbehälter
  • Starker 1.100 Watt Motor
  • 2 Geschwindigkeiten
  • Großer Fruchtfleisch-Behälter
  • Schnelle Reinigung
  • Automatischer Überhitzungsschutz
  • Edelstahl-Gehäuse
  • Bedienungsanleitung mit Rezeptbuch

Minuspunkte

  • Keine

    Funktionen/Eigenschaften

  • Motorleistung: 1100 Watt
  • Gewicht (Kg): 4,7 Kg
  • Fassungsvermögen Fruchtfleischbehälter: 2,1 Liter
  • Fassungsvermögen Saftbehälter : 1,0 Liter
  • Anzahl Geschwindigkeitsstufen: 2
  • Anti-Rutsch-Füße
  • Kabellänge: 100 cm
  • Durchmesser der Einfüllöffnung: 8 cm
  • Automatischer Überhitzungsschutz
  • Bedienungsanleitung enthält Rezeptbuch
  • Reinigungsbürste
  • Saftbehälter
  • Edelstahlgehäuse
  • Hersteller: Philips

    Nicht vorhanden

  • Externer Tresterbehälter

Gastroback 40137
Rang 2 von 7
Amazon € 166.99

Gesamtnote
GUT (1.53)

Kategoriewertung (% Anteil Gesamtnote)

GUT (1.69)
Bedienung/Handhabung (20%)
GUT (2.00)
Behältervolumen (20%)
SEHR GUT (1.20)
Motor (35%)
GUT (1.50)
Ausstattung (25%)

Unsere Meinung


Der Gastroback 40137 ist ein Profigerät für Einsteiger mit einem kräftigen 950 Watt starken Elektromotor sowie einem 2 Liter fassenden, abnehmbaren Fruchtfleischbehälter.

Lobenswert

Wo andere Hersteller der Anleitung ein paar Seiten mit Rezepten beilegen, findet sich im Karton des Gastroback 40137 gleich eine ganze DVD voller gesunder Köstlichkeiten, die sich mit dem Gerät herstellen lassen.

Nicht so gut

Der Saftbehälter ist mit seinem Fassungsvermögen von einem Liter vergleichsweise klein. Ein Edelstahlgehäuse würde dem Gerät überdies besser zu Gesicht stehen und die ansonsten vorhandene Robustheit weiter unterstreichen.

Pluspunkte

  • 950 Watt Elektormotor
  • Abnehmbarer Tresterbehälter
  • Digitale Anzeige
  • Edelstahl-Mikro-Sieb
  • 2 Geschwindigkeitsstufen
  • Inkl.DVD mit Rezeptbuch
  • Automatischer Überhitzungsschutz

Minuspunkte

  • Kleiner Saftbehälter
  • Kein Edelstahlgehäuse

    Funktionen/Eigenschaften

  • Motorleistung: 950 Watt
  • Gewicht (Kg): 4,6 Kg
  • Fassungsvermögen Fruchtfleischbehälter: 2 Liter
  • Externer Tresterbehälter
  • Fassungsvermögen Saftbehälter : 1,0 Liter
  • Anzahl Geschwindigkeitsstufen: 2
  • Anti-Rutsch-Füße
  • Kabellänge: 90 cm
  • Durchmesser der Einfüllöffnung: 7,5 cm
  • Automatischer Überhitzungsschutz
  • Bedienungsanleitung enthält Rezeptbuch
  • Reinigungsbürste
  • Saftbehälter
  • Hersteller: Gastroback

    Nicht vorhanden

  • Edelstahlgehäuse

Philips HR1869/01
Rang 3 von 7
Amazon € 169.99

Gesamtnote
GUT (1.60)

Kategoriewertung (% Anteil Gesamtnote)

SEHR GUT (1.46)
Bedienung/Handhabung (20%)
GUT (1.89)
Behältervolumen (20%)
SEHR GUT (1.24)
Motor (35%)
GUT (2.00)
Ausstattung (25%)

Unsere Meinung


Der Philips HR1869/01 ist ein prima Mittelklassegerät für den Hausgebrauch, das durch einfache Bedienbarkeit und leichte Reinigung vor allem Freunde des spontanen Fruchtsaftgenusses anspricht.

Lobenswert

Mit einem Fassungsvolumen von 1,5 Litern besitzt der HR1869/01 einen der größten Saftbehälter im Vergleich. Auch die Einfüllöffnung ist mit einem Durchmesser von 8 Zentimetern großzügig dimensioniert.

Nicht so gut

Verzichten muss man auf ein Edelstahlgehäuse sowie ein Rezeptbuch in der Bedienungsanleitung, das bei anderen Philips Modellen enthalten ist.

Pluspunkte

  • Starker 1.000 Watt Motor
  • 2 Geschwindigkeiten
  • Schnelle Reinigung
  • Automatischer Überhitzungsschutz
  • Großer Saftbehälter (1,5 Liter)
  • Edelstahl-Gehäuse
  • Automatischer Überhitzugnsschutz

Minuspunkte

  • Keine elektronische Startsperre
  • Kein Edelstahl-Gehäuse

    Funktionen/Eigenschaften

  • Motorleistung: 900 Watt
  • Gewicht (Kg): 4,3 Kg
  • Fassungsvermögen Fruchtfleischbehälter: 1,6 Liter
  • Fassungsvermögen Saftbehälter : 1,5 Liter
  • Anzahl Geschwindigkeitsstufen: 2
  • Anti-Rutsch-Füße
  • Kabellänge: 100 cm
  • Durchmesser der Einfüllöffnung: 8 cm
  • Automatischer Überhitzungsschutz
  • Reinigungsbürste
  • Saftbehälter
  • Hersteller: Philips

    Nicht vorhanden

  • Externer Tresterbehälter
  • Bedienungsanleitung enthält Rezeptbuch
  • Edelstahlgehäuse

Bosch MES25A0
Rang 4 von 7
Amazon € 79.99

Gesamtnote
GUT (1.78)

Kategoriewertung (% Anteil Gesamtnote)

GUT (1.58)
Bedienung/Handhabung (20%)
GUT (1.84)
Behältervolumen (20%)
GUT (2.07)
Motor (35%)
GUT (1.50)
Ausstattung (25%)

Unsere Meinung


Der Bosch MES25A0 kämpft dank seiner guten Ausstattung in einer höheren Klasse, als es sein Preis vermuten lässt. Er lässt nur wenige Wünsche offen.

Lobenswert

Der externe Tresterbehälter macht das Gerät zwar etwas sperriger, hat im Alltagsbetrieb aber einige Vorteile. Zudem sind bei diesem Bosch Entsafter das Fassungsvermögen des Fruchtfleischbehälters und das des Saftbehälters gut aufeinander abgestimmt.

Nicht so gut

Es fehlt ein Überhitzungsschutz. Deshalb sollte man das Gerät nicht im Dauerbetrieb verwenden, was aber im Privatgebrauch i.d.R. ohnehin selten der Fall sein wird.

Pluspunkte

  • 2 Geschwindigkeitsstufen
  • Anti-Rutsch-Füße
  • Großer Fruchtfleischbehälter
  • 1,25 Liter Saftbehälter
  • Inkl. Rezeptbuch
  • Spülmaschinengeeignet
  • Einfache Bedienung

Minuspunkte

  • Kein Edelstahlgehäuse
  • Kein autom. Überhitzungsschutz

    Funktionen/Eigenschaften

  • Motorleistung: 700 Watt
  • Gewicht (Kg): 5,0 Kg
  • Fassungsvermögen Fruchtfleischbehälter: 2 Liter
  • Externer Tresterbehälter
  • Fassungsvermögen Saftbehälter : 1,25 Liter
  • Anzahl Geschwindigkeitsstufen: 2
  • Anti-Rutsch-Füße
  • Kabellänge: 100 cm
  • Durchmesser der Einfüllöffnung: 7,3 cm
  • Bedienungsanleitung enthält Rezeptbuch
  • Reinigungsbürste
  • Saftbehälter
  • Hersteller: Bosch

    Nicht vorhanden

  • Automatischer Überhitzungsschutz
  • Edelstahlgehäuse

Russell Hobbs Desire
Rang 5 von 7
Amazon € 69.99

Gesamtnote
GUT (1.98)

Kategoriewertung (% Anteil Gesamtnote)

SEHR GUT (1.40)
Bedienung/Handhabung (20%)
GUT (2.16)
Behältervolumen (20%)
GUT (2.19)
Motor (35%)
GUT (2.00)
Ausstattung (25%)

Unsere Meinung


Beim Russell Hobbs Desire hatten die Designer ebenso großes Mitspracherecht wie die Techniker. Das Ergebnis: Ein zwar schickes, aber an manchen Features sparsames Gerät.

Lobenswert

Der Russell Hobbs Desire hat ansprechenden Farben und Formen, alle Teile sind spülmaschinenfest.

Nicht so gut

Das Volumen des Saftbehälters ist mit 0,75 Litern vergleichsweise klein. Das Gerät besitzt keinen Mechanismus, der den Motor vor Überhitzung schützt.

Pluspunkte

  • Großer Fruchtfleischbehälter
  • 2 Geschwindigkeitsstufen
  • Externer Trester-Behälter
  • Anti-Rutsch-Füße
  • Schnelle Reinigung
  • Inkl. Rezeptbuch
  • Langes Netzkabel (110 cm)
  • Geringes Gewicht

Minuspunkte

  • Kein Edelstahl-Gehäuse
  • Kein autom. Überhitzungsschutz

    Funktionen/Eigenschaften

  • Motorleistung: 550 Watt
  • Gewicht (Kg): 2,91 Kg
  • Fassungsvermögen Fruchtfleischbehälter: 2 Liter
  • Externer Tresterbehälter
  • Fassungsvermögen Saftbehälter : 0,75 Liter
  • Anzahl Geschwindigkeitsstufen: 2
  • Anti-Rutsch-Füße
  • Kabellänge: 110 cm
  • Durchmesser der Einfüllöffnung: 7,5 cm
  • Bedienungsanleitung enthält Rezeptbuch
  • Saftbehälter
  • Hersteller: Russel Hobbs

    Nicht vorhanden

  • Automatischer Überhitzungsschutz
  • Reinigungsbürste
  • Edelstahlgehäuse

Philips HR1855/00
Rang 6 von 7

23 weitere Besucher wählten in 2018 dieses Modell

Amazon € 79.99

Gesamtnote
GUT (2.15)

Kategoriewertung (% Anteil Gesamtnote)

GUT (1.55)
Bedienung/Handhabung (20%)
BEFRIEDIG. (2.52)
Behältervolumen (20%)
GUT (2.40)
Motor (35%)
GUT (2.00)
Ausstattung (25%)

Unsere Meinung


Der Philips HR1855/00 besitzt einige Schwächen und ist eher der Einstiegsklasse unter den elektrischen Entsaftern zuzurechnen.

Lobenswert

Das Benutzerhandbuch enthält nicht nur technische Anweisungen, sondern auch noch einige Rezepte. Zudem ist der Motor mit 700 Watt Nennleistung für dieses Gerät ausreichend dimensioniert.

Nicht so gut

Kein automatischer Überhitzungsschutz sowie ein vergleichsweise kleiner Saftbehälter zählen zu den Nachteilen dieses Gerätes.

Pluspunkte

  • Anti-Rutschfüße
  • Schnelle Reinigung
  • 700 Watt Motor
  • Integrierte Kabelaufwicklung
  • Großer Einfüllschacht
  • Spülmaschinengeeignet

Minuspunkte

  • Kein Edelstahl-Gehäuse
  • Kleiner Saftbehälter
  • Kein autom. Überhitzungsschutz

    Funktionen/Eigenschaften

  • Motorleistung: 700 Watt
  • Gewicht (Kg): 4,2 Kg
  • Fassungsvermögen Fruchtfleischbehälter: 1,2 Liter
  • Fassungsvermögen Saftbehälter : 0,8 Liter
  • Anzahl Geschwindigkeitsstufen: 1
  • Anti-Rutsch-Füße
  • Kabellänge: 100 cm
  • Durchmesser der Einfüllöffnung: 7,5 cm
  • Bedienungsanleitung enthält Rezeptbuch
  • Reinigungsbürste
  • Saftbehälter
  • Hersteller: Philips

    Nicht vorhanden

  • Externer Tresterbehälter
  • Automatischer Überhitzungsschutz
  • Edelstahlgehäuse

Philips HR1832/00
Rang 7 von 7
Amazon € 74.99

Gesamtnote
BEFRIEDIG. (2.68)

Kategoriewertung (% Anteil Gesamtnote)

GUT (2.18)
Bedienung/Handhabung (20%)
BEFRIEDIG. (2.81)
Behältervolumen (20%)
BEFRIEDIG. (2.65)
Motor (35%)
BEFRIEDIG. (3.00)
Ausstattung (25%)

Unsere Meinung


Der Philips HR1832/00 ist ein eher mager ausgestattetes Gerät, bei dem man Abstriche hinsichtlich der Funktionalität hinnehmen muss.

Lobenswert

Das Gewicht des HR1832/00 ist angenehm gering, was ihn zu einem sehr mobilen Entsafter macht, der bequem auch auf Terrasse oder im Wintergarten arbeitet - allerdings nur mit Verlängerungskabel.

Nicht so gut

Die mit 5,5 cm knapp bemessene Einfüllöffnung, der kleine Saftbehälter (0,5 Liter) und der eher schwache Elektromotor (400 Watt) sind die Hauptkritikpunkte bei diesem Gerät.

Pluspunkte

  • Schnelle Reinigung
  • Anti-Rutschfüße
  • Integrierte Kabelaufwicklung
  • Bedienungsanleitung mit Rezeptbuch

Minuspunkte

  • Schwacher Motor
  • Kleiner Saftbehälter
  • Kein autom. Überhitzungsschutz

    Funktionen/Eigenschaften

  • Motorleistung: 400 Watt
  • Gewicht (Kg): 2,73 Kg
  • Fassungsvermögen Fruchtfleischbehälter: 1,0 Liter
  • Fassungsvermögen Saftbehälter : 0,5 Liter
  • Anzahl Geschwindigkeitsstufen: 1
  • Anti-Rutsch-Füße
  • Kabellänge: 80 cm
  • Durchmesser der Einfüllöffnung: 5,5 cm
  • Bedienungsanleitung enthält Rezeptbuch
  • Hersteller: Philips

    Nicht vorhanden

  • Externer Tresterbehälter
  • Automatischer Überhitzungsschutz
  • Reinigungsbürste
  • Saftbehälter
  • Edelstahlgehäuse

Bewerten Sie unseren Produktvergleich: 
36 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5 von 5 Sternen)