Mikrowelle: Markengeräte Vergleich 2021

Mikrowellenherde (auch einfach als "Mikrowelle" bzw. "Mikrowellengerät" bezeichnet) besitzen als Kern-Ausstattungskomponenten das Magnetron, das die elektromagnetischen Wellen im Innern des Herdes erzeugt sowie den Drehteller, auf dem die zu erwärmenden Speisen bzw. Flüssigkeiten abgestellt werden.

Zu den wichtigsten Eigenschaften gehört natürlich die Mikrowellen-Funktion, die meistens in mehreren verschiedenen Leistungsstufen angeboten wird.

Mikrowellenherde sind aus modernen Haushalten kaum noch wegzudenken. Ob es um das Auftauen von tiefgekühlten Speisen, das schnelle Erhitzen oder Aufwärmen von Speisen und Getränken oder das Herstellen einer knusprigen Pizza geht, mit der Mikrowelle geht das alles schnell und energiesparend.

Neben der reinen Mikrowellen-Funktion sind diese Küchengeräte mit diversen Automatik-Kochprogrammen sowie weiteren hilfreichen Zusatzfunktionen ausgestattet.

5 Mikrowellen-Leistungsstufen und ein Garraum-Volumen von 20 Litern bietet die MWG 775 von Clatronic.

Eine Grill- und eine Heißluftfunktion sowie 9 Automatik-Kochprogramme zählen zu den weiteren Funktionen.

75,6% der deutschen Haushalte besaßen im Jahr 2018 eine Mikrowelle (und auch eine Spülmaschine), in Amerika sind es sogar über 95%. Wer heutzutage eine gut ausgestattete Wohnung anmietet, erwartet ganz selbstverständlich vom Vermieter einen DSL-Anschluß und in der Küchenzeile eine fertig eingebaute Mikrowelle.

Diese Entwicklung ist vor allem auf eine stetige Miniaturisierung der Geräte zurückzuführen: war der erste Mikrowellenherd des Erfinders Percy Spencer noch 340 kg schwer und fast 1,80 m hoch, so sind die heutigen Mikrowellen im Vergleich dazu Winzlinge: sie wiegen zwischen 10 und 20 Kg und sind kaum mal höher als 30 cm. Und trotzdem leisten sie beachtliches!

Diese Leistung wird im wesentlichen durch 4 Ausstattungskomponenten erbracht:

Das Magnetron

Im Magnetron der Mikrowelle werden elektromagnetische Wellen mit einer Frequenz von 2,45 GHz erzeugt, die die Wassermoleküle in Lebensmitteln zum Schwingen anregen, also Wärme erzeugen. Die Strahlung selbst verbleibt im Garraum des Mikrowellenherdes, da sie von den Wänden und einem speziellen Gitter an der durchsichtigen Frontscheibe reflektiert wird.

Weitere Informationen zur grundsätzlichen Funktionsweise einer Mikrowelle inkl. anschaulicher Grafiken finden Sie hier.

Wer glaubt, die Mikrowellenstrahlung sei gefährlich, sollte bedenken, daß das 2,45 GHz-Band auch von solchen Diensten wie WLAN oder BLUETOOTH genutzt wird, fast in jedem Haushalt also heutzutage ständig vorhanden ist.

Ohne Wasser geht es aber nicht! Genauso wie man zum Braten Fette und Öle braucht, so braucht man für eine funktionierende Mikrowelle Feuchtigkeit in den Nahrungsmitteln, die man erhitzen möchte. Denn nur die Wassermoleküle in den Lebensmitteln werden durch die Mikrowelle erwärmt.

Die Grillfunktion

Die meisten modernen Mikrowellen verfügen über eine zusätzliche Grillfunktion. Diese arbeitet nach dem Prinzip eines Infrarotgrills, d.h. das Grillgut liegt auf einem Grillrost und wird von oben mit Infrarotstrahlung erhitzt (erzeugt z.B. über einen Heizstab oder über eine Quartzlampe (wie im Solarium).

Man beachte hierbei, daß die Erwärmung beim Grillen hier nicht über die Mikrowellenstrahlung erfolgt, sondern soz. "klassisch" über Infrarotstrahlung.

Die Heißluftfunktion

Für die Pizza-Liebhaber gibt es noch die Heißluftfunktion, die für eine besonders gleichmäßige Wärmeverteilung im Garraum sorgt. Hierbei wird die Luft von einem Heizkörper (ähnlich wie beim Grillen) erhitzt und durch einen Ventilator im Garraum verteilt.

Der Drehteller

Zur Grundausstattung jeder Mikrowelle gehört auch der Drehteller, der mit seinem Durchmesser und dem Abstand zum oberen Rand den effektiv nutzbaren Teil des Garraums bestimmt. Es hat übrigens keinen Sinn, einen Teller mit einem noch größeren Durchmesser auf diesen Drehteller zu stellen, in der Absicht, den Raum damit besser auszunutzen.

Denn der Strahlengang der Mikrowellenstrahlung innerhalb des Garraums ist optimal auf den Drehteller eingestellt: was außerhalb dieses Bereichs ist, bleibt kalt.

Das Bild zeigt die Severin Mikrowelle MW 9675.

Der Strahlengang der Mikrowelle ist genau auf die Abmessungen des Drehtellers eingestellt. Ein passgenauer Grillrost gehört mit zum Lieferumfang.

Da die meisten Speisen bei der Mikrowellenfunktion abgedeckt werden müssen, gibt es hierfür spezielle Mikrowellen-Deckel. Sie zählen also auch zur notwendigen Grundausstattung, werden aber meist nicht mitgeliefert und müssen daher dazugekauft werden.

Einer der wichtigsten Punkte bei der Beurteilung eines Küchengerätes ist seine Handhabung. Die meisten Mikrowellen sind, entsprechend dem allgemeinen Trend, mit einem digitalen Anzeigefeld ausgestattet und verfügen über ausreichend viele Tasten zur Programmierung der verschiedenen Funktionen.

Einfache "Nur-Mikrowellen"-Geräte haben dagegen schlichte Drehknöpfe, die in aller Regel aber auch zur Steuerung der Mikrowellenfunktion ausreichen. Besonders hochwertige - und damit auch teure Geräte - haben dagegen sogar eine eingebaute elektronische Waage. Da heißt es dann nur noch: Speise auf den Drehteller, Programm wählen und fertig!

Moderne Mikrowellen sind heutzutage mit einem digitalen LCD Display ausgestattet.

Das aktuell laufende Programm wird als Symbol im Anzeigefeld dargestellt. Auch die gewählte Temperatur wird angezeigt.

Zur Ausstattung gehört auch eine verständlich geschriebene und ausführliche Bedienungsanleitung. Hier gibt es durchaus Defizite bei manchen Herstellern. Vorbildlich sind z.B. die Anleitungen von Severin oder Bosch, wo der Benutzer nicht nur die Handhabung des Gerätes detailliert beschrieben vorfindet, sondern auch besonders viele Rezepte und praktische Tipps zum Garen oder Grillen.

Abschließend sei noch erwähnt, daß manche Geräte auch mit einer Dampfreinigung ausgestattet sind. Mit einem mikrowellen-tauglichen Wassergefäß, das während der Dampfreinigung im Garraum an einer Seitenwand hängt, wird dann Dampf erzeugt, so daß die Oberfläche des Garraums von einer Kondenswasserschicht überzogen wird. Danach läßt sich der Garraum mühelos reinigen.

Die meisten Geräte bieten diese Funktion in 5 oder 6 verschiedenen Leistungsstufen an. Dabei teilt man den Leistungs-Bereich in 5 ungefähr gleich große Intervalle auf: 10%, 30%, 50%, 80% und als Höchstleistung 100%. In den Bedienungsanleitungen ist dann genauer beschrieben, welche Stufe man für welche Nahrungsmittel verwenden sollte.

Die Leistungsregulierung wird dabei nicht durch eine Einstellung des Magnetrons auf den gewünschten Leistungsbereich, sondern durch einen sog. "Intervallbetrieb" erreicht. D.h. der Magnetron arbeitet grundsätzlich mit seiner durch die elektrische Nennleistung des Geräts vorgegebenen Höchstleistung, wird aber bei einer vom Benutzer eingestellten Reduzierung der Leistung für kurze Zeitintervalle einfach abgeschaltet.

Das Gemisch an "Ein/Aus"-Zeiten ergibt dann die mittlere Energieleistung, die am Gerät vom Benutzer über die o.a. Prozentwerte einstellbar ist.

Alle Geräte haben auch eine Art Schnellstart für den eiligen Benutzer, der morgens vor dem Gang zur Arbeit noch schnell einen Becher Kakao warm machen will: dazu wird die Mikrowellenfunktion einfach mit 100% gestartet und in den meisten Fällen auch die Garzeit auf 30 Sekunden begrenzt.

Grill- und Heißluftfunktion sind zwei verbreitete und viel genutzte Ergänzungen bei Mikrowellenherden. Zum Grillen wird ein Grillrost benötigt, der von allen Herstellern mitgeliefert wird, bei manchen ist dieser sogar höhenverstellbar.

Beim Grillen selbst gibt es immer nur eine Leistungsstufe (und damit auch nur eine Temperatur), das macht die Sache einfacher, lediglich die Zeit muß man dann noch einstellen (mit Ausnahme der Automatik-Programme).

Bei der Heißluftfunktion kann der Benutzer zwischen verschiedenen Temperaturen auswählen, insbesondere kann er bestimmen, ob der Garraum vorgeheizt werden soll oder nicht.

Das Festlegen der Garzeit ist sowohl bei der Grill- als auch der Heißluftfunktion notwendig, erst bei den Automatik-Kochprogrammen entfällt diese Angabe.

Die Severin MW 7803 bietet 5 Mikrowellen-Leistungsstufen mit bis zu 900 Watt.

10 Automatik-Kochprogramme erleichtern den Umgang mit unterschiedlichen Speisen.

In der Regel lassen sich sämtliche Funktionen miteinander kombinieren. So kann man z.B. Mikrowelle+Grill, Heißluft+Grill oder auch alle 3 Grundfunktionen zusammen anwenden, wobei man für die Mikrowelle noch die Leistungsstufe und bei der Heißluft noch die Temperatur auswählen kann. Als Letztes ist dann nur noch die Garzeit anzugeben.

Empfehlenswert ist diese Art der Nutzung der Mikrowelle allerdings nur für den erfahrenen Anwender, der genau weiß, welche Kombination er für welche Speisenzubereitung braucht.

Die Automatik-Kochprogramme sind ein Zugeständnis an unseren modernen Berufsalltag, wo häufig die nötige Zeit fehlt, um Speisen ausführlich zuzubereiten. Sie kommen aber auch dem normalen Anwender entgegen, der nicht über das Spezialwissen eines Hobby-Kochs verfügt und trotzdem mit so einem vielseitigen Küchengerät schmackhafte Speisen zubereiten möchte.

Bei den Automatik-Kochprogrammen lohnt sich ein Blick in die Bedienungsanleitung, damit man genauer weiß, was sich hinter dem kleinen Bild auf dem Anzeigefeld verbirgt, wenn man ein bestimmtes Programm gewählt hat.

In der Anleitung finden Sie meist in einer Tabelle die einzelnen Automatik-Programme ausführlich erläutert, und das Einzige, was man dann noch selbst machen muß, ist das Gewicht der einzustellenden Speise zu ermitteln.

Alles weitere macht die Mikrowelle dann automatisch: Garzeit ermitteln, die richtige Kombination der Grundfunktionen einsetzen und starten!

Wem selbst das noch zu viel ist: es gibt inzwischen Mikrowellengeräte mit einer eingebauten elektronischen Waage. Nur ein automatisches Erkennen der auf dem Drehteller befindlichen Nahrungsmittel wird derzeit (noch) von keinem Gerät angeboten.

Die Bedienung einer Mikrowelle gestaltet sich - dank vorgegebener Standardprogramme - auch für ältere Menschen problemlos.

Funktionen werden per Tastendruck ausgewählt und Feineinstellungen per Drehregler vorgenommen.

Nicht alle Mikrowellengeräte verfügen über die in der folgenden Aufzählung genannten weiteren Funktionalitäten:

  • Kindersicherung:
    Diese ist, sofern vorhanden, meist durch das längere Drücken einer speziellen Kindersicherungs-Taste realisiert. Auf manchen Geräten muß man hierzu 2 verschiedene Tasten zugleich betätigen. Ausgelöst wird dadurch eine Sperre für das gesamte Gerät, diese kann nur durch denselben Vorgang wieder aufgehoben werden.
  • Automatisches Aufwärmen und Auftauen:
    mit Angabe von Nahrungsmittelart und Portionsgröße bzw. Gewicht. Beim Auftauen z.B. lohnt es sich, das Nahrungsmittel kurz unter fließendes Wasser zu halten und es dann im feuchten Zustand in die Mikrowelle zu legen. Das Gerät erwärmt dann in kurzen Abständen (ähnlich wie beim Intervallbetrieb zur Leistungsreduzierung) das durch die Mikrowelle geschmolzene Wasser, wartet kurz ab, bis durch die zugeführte Wärme mehr Eis aufgetaut ist, und erwärmt dann wieder das Wasser.
  • Timer:
    eine Möglichkeit, die Mikrowelle zu einer bestimmten Zeit mit dem entsprechenden Programm zu starten. Diese Funktion setzt natürlich voraus, daß man die gewünschten Speisen schon vorher in die Mikrowelle gibt und dann lediglich den Startzeitpunkt für das Programm wählt.
  • Serialisierung:
    hierdurch können mehrere Programme hintereinander ablaufen, z.B. erst Auftauen, dann Mikrowelle und danach Heißluft.
Häufig gestellte Fragen

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige der Firmen kurz vor, in deren Sortiment die im Vergleich aufgeführten Mikrowellengeräte geführt werden:

Die nachfolgende Übersicht enthält eine Auswahl von Testsieger Modellen, die in den letzten Jahren im Rahmen von Praxistests durch die Stiftung Warentest oder von der Fachpresse ermittelt wurden:

Unsere Praxistest-Besprechungen liefern eine kompakte Zusammenfassung zu den durchgeführten Testreihen der Stiftung Wartentest und der Fachpresse:

Praxistest Besprechungen

Die Bestenliste 2021 basiert auf unserem standardisierten Notenverfahren und spiegelt die aus den vorliegenden Daten des Marktes ableitbare qualitätsbezogene Position des jeweiligen Gerätes innerhalb des Vergleichs wider.

Unsere Vergleichstabelle enthält eine detaillierte Aufzählung aller relevanten Daten und Eigenschaften der Geräte.

Weiterhin finden Sie die berechnete Gesamtnote, die Amazon Kundenwertung und die aktuellen Angebote für das jeweilige Modell. Ein Klick auf die Gesamtnote führt Sie zu unserer Infobox, die weitere Informationen zu einem Modell bereithält.

Zahlen & Fakten

Wir stützen uns ausschließlich auf Zahlen und Fakten.

Die mit größtmöglicher Sorgfalt recherchierten Daten unserer Vergleichstabelle bilden die Basis für unser einzigartiges, mathematisch basiertes Bewertungsystem.

Infobox Einzelwertung

Wir legen großen Wert auf Offenheit und Transparenz.

Innerhalb der jeweiligen Infobox für ein Gerät führt Sie der Reiter "Einzelwertung" zu einer detaillierten Übersicht mit erzielten Punktzahlen und berechneter Gesamtnote.

Sollte Ihnen ein Gerät zusagen, so können Sie es über eines der aufgeführten Angebote bestellen. Wir verkaufen selbst keine Produkte. Unser Anspruch ist es, Ihnen hilfreiche Informationen für eine fundierte Kaufentscheidung zu liefern.

Hinweis
Die Vergleichstabelle wird auf Smartphones als eine nach Gesamtnote sortierte Rangliste dargestellt.
Rang 1 von 7
Vergleichssieger
Gesamtnote SEHR GUT (1.43)
4.5 Sterne (1436 Bewertungen)
  • 23 Liter Garraum
  • 1000 Watt Leistung (Mikrowelle)
  • 6 Leistungsstufen
  • 17 Automatik-Kochprogramme
  • Grill- und Heißluftfunktion
  • Großer Drehteller
163 Besucher wählten in 2021 dieses Modell
Rang 2 von 7
Topseller
Gesamtnote SEHR GUT (1.47)
4.6 Sterne (2794 Bewertungen)
  • 25 Liter Garraum
  • 800 Watt Leistung (Mikrowelle)
  • 6 Leistungsstufen Mikrowelle
  • 18 Automatik-Kochprogramme
  • Grill- und Heißluftfunktion
  • Großer Drehteller
141 Besucher wählten in 2021 dieses Modell
Rang 3 von 7
Gesamtnote GUT (1.59)
4.5 Sterne (2264 Bewertungen)
  • 1.000 Watt Leistung
  • Digitales Anzeigefeld
  • 7 Leistungsstufen
  • Großer Drehteller: 31 cm
  • Großer Garraum: 28 Liter
  • Keramik-Emaille-Innenraum
10 Besucher wählten in 2021 dieses Modell
Rang 4 von 7
Preistipp
Gesamtnote GUT (1.63)
4.5 Sterne (2060 Bewertungen)
  • 20 Liter Garraum-Volumen
  • Einfache Bedienung
  • 11 Leistungsstufen
  • 1 Kombinationsprogramm
  • 8 Automatikprogramme
  • Zeit-/Gewichtsauswahlprogramm
118 Besucher wählten in 2021 dieses Modell
Rang 5 von 7
Gesamtnote GUT (1.65)
4.5 Sterne (1768 Bewertungen)
  • 800 Watt Mikrowellen-Leistung
  • 20 Liter Garraum
  • Grillfunktion
  • Kindersicherung
  • 8 Leistungsstufen Mikrowelle
  • 8 Automatik-Programme
35 Besucher wählten in 2021 dieses Modell
Rang 6 von 7
Gesamtnote GUT (1.73)
4.6 Sterne (1384 Bewertungen)
  • Digitales Anzeigefeld
  • Großer Garraum
  • Keramik-Emaille-Innenraum
  • 24 Automatik-Kochprogramme
  • Einfaches Bedienfeld
  • Auftaufunktion
33 Besucher wählten in 2021 dieses Modell
Rang 7 von 7
Gesamtnote GUT (1.81)
4.5 Sterne (4818 Bewertungen)
  • 20 Liter Garraum-Volumen
  • Einfache Bedienung
  • 11 Leistungsstufen
  • 8 Automatikprogramme
  • Zeit-/Gewichtsauswahlprogramm
  • Kindersicherung
15 Besucher wählten in 2021 dieses Modell